KiW

Powered by Perl

Zuschauen

Alle Meldungen
tick 0.18 Die Kreativen haben mit den Gröller ein Bündnis geschlossen.
tick 2.19 Die Fragarienos haben auf Freiluftfeld den Nationenrat gebaut.
tick 6.15 Die Untoten haben mit den Biber ein Bündnis geschlossen.
tick 9.15 Die Limonen haben den neuen Planeten Zitronenmelisse gegründet.
tick 10.15 Die Gröller haben den neuen Planeten Krabumm gegründet.
tick 12.23 Die Kreativen haben den neuen Planeten Essingen gegründet.
tick 13.1 Die Biber haben den neuen Planeten Buche gegründet.
tick 13.23 Die Xibalba haben den neuen Planeten Piedras Negras gegründet.
tick 14.12 Die Untoten haben den neuen Planeten Gruft gegründet.
tick 14.14 Die Fragarienos haben den neuen Planeten Gewächshaus gegründet.
tick 16.0 Der Nationenrat hat das Gesetz Umweltschutzverordnung abgelehnt.
tick 22.8 Die Untoten haben den Xibalba den Krieg erklärt.
tick 23.8 Die Untoten haben die Xibalba bei Piedras Negras angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 23.9 Die Untoten haben die Xibalba bei Chichen Itza angegriffen und den Planeten erobert.
tick 23.13 Die Limonen haben den Biber den Krieg erklärt.
tick 23.13 Die Untoten haben den Limonen den Krieg erklärt.
tick 24.0 Der Nationenrat hat das Gesetz Kreuzerkomponentenstandardisierung beschlossen.
tick 25.9 Die Untoten haben die Xibalba bei Piedras Negras angegriffen und den Planeten erobert.
tick 25.9 Die Xibalba wurden von den Untoten ausgerottet.
tick 26.13 Die Limonen haben die Biber bei Buche angegriffen und den Planeten erobert.
tick 28.15 Die Biber haben die Limonen bei Buche angegriffen und den Planeten erobert.
tick 28.19 Der Krieg zwischen den Untoten und den Limonen wurde beendet.
tick 29.11 Die Kreativen haben den neuen Planeten NanoWD gegründet.
tick 30.21 Die Fragarienos haben den neuen Planeten Bioplantage gegründet.
tick 32.9 Die Limonen haben die Biber bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 32.10 Die Limonen haben die Biber bei Buche angegriffen und den Planeten erobert.
tick 32.22 Die Biber haben die Limonen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 32.23 Die Gröller haben den neuen Planeten Krawalle gegründet.
tick 33.0 Der Nationenrat hat das Gesetz Freihandelszonen beschlossen.
tick 35.12 Die Untoten haben den Limonen den Krieg erklärt.
tick 36.12 Die Kreativen haben den Untoten den Krieg erklärt.
tick 36.12 Die Biber haben den Kreativen den Krieg erklärt.
tick 36.12 Die Gröller haben den Biber den Krieg erklärt.
tick 36.12 Die Untoten haben den Gröller den Krieg erklärt.
tick 36.15 Die Asen haben den Limonen den Krieg erklärt.
tick 36.23 Die Biber haben die Limonen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 37.12 Die Untoten haben die Limonen bei Zitronenmelisse angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 37.20 Die Kreativen haben den Limonen den Krieg erklärt.
tick 38.7 Die Asen haben die Limonen bei Citrus Prime angegriffen und den Planeten erobert.
tick 38.15 Die Kreativen haben die Limonen bei Buche angegriffen und den Planeten erobert.
tick 38.17 Der Krieg zwischen den Limonen und den Kreativen wurde beendet.
tick 38.21 Die Eifelaner haben den neuen Planeten Gerolstein gegründet.
tick 39.13 Die Limonen haben die Biber bei Eiche angegriffen und den Planeten erobert.
tick 39.13 Die Biber wurden von den Limonen ausgerottet.
tick 39.13 Die Untoten haben die Limonen bei Zitronenmelisse angegriffen und den Planeten erobert.
tick 40.10 Der Krieg zwischen den Limonen und den Untoten wurde beendet.
tick 40.14 Die Kreativen haben den Limonen den Krieg erklärt.
tick 41.10 Die Kreativen haben die Limonen bei Eiche angegriffen und den Planeten erobert.
tick 41.10 Die Limonen wurden von den Kreativen ausgerottet.
tick 44.13 Die Kreativen haben den Eifelaner den Krieg erklärt.
tick 44.14 Die Gröller haben den Eifelaner den Krieg erklärt.
tick 44.16 Der Krieg zwischen den Untoten und den Gröller wurde beendet.
tick 44.16 Der Krieg zwischen den Untoten und den Kreativen wurde beendet.
tick 45.2 Die Asen haben den neuen Planeten Valaskjalf gegründet.
tick 46.6 Die Gröller haben die Eifelaner bei Gerolstein angegriffen und den Planeten erobert.
tick 46.9 Die Eifelaner haben die Kreativen bei New World angegriffen und den Planeten erobert.
tick 46.9 Die Untoten haben den Gröller den Krieg erklärt.
tick 46.9 Die Kreativen haben den Untoten den Krieg erklärt.
tick 46.15 Die Kreativen haben die Eifelaner bei New World angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 47.5 Die Kreativen haben die Eifelaner bei New World angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 47.6 Die Kreativen haben die Eifelaner bei New World angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 47.7 Die Kreativen haben die Eifelaner bei New World angegriffen und den Planeten erobert.
tick 48.9 Die Untoten haben die Gröller bei Gerolstein angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 48.19 Die Untoten haben die Gröller bei Gerolstein angegriffen und den Planeten erobert.
tick 49.16 Der Krieg zwischen den Kreativen und den Eifelaner wurde beendet.
tick 49.16 Der Krieg zwischen den Gröller und den Eifelaner wurde beendet.
tick 50.14 Die Gröller haben die Untoten bei Gerolstein angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 51.15 Die Kreativen haben die Untoten bei Gerolstein angegriffen und den Planeten erobert.
tick 51.15 Die Untoten haben die Kreativen bei Gerolstein angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 51.16 Ein Atomunfall auf Essingen forderte 492k Opfer.
tick 52.0 Der Nationenrat hat das Gesetz Begrenzung des Partikelausstoßes abgelehnt.
tick 53.15 Die Untoten haben die Kreativen bei Gerolstein angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 55.15 Die Untoten haben die Gröller bei Krawalle angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 55.19 Die Untoten haben die Gröller bei Krawalle angegriffen und den Planeten erobert.
tick 55.20 Die Untoten haben die Kreativen bei Gerolstein angegriffen und den Planeten erobert.
tick 55.22 Die Fragarienos haben den Untoten den Krieg erklärt.
tick 55.22 Die Asen haben den Untoten den Krieg erklärt.
tick 56.18 Die Asen haben die Untoten bei Zitronenmelisse angegriffen und den Planeten erobert.
tick 56.23 Die Untoten haben die Kreativen bei Eiche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 57.7 Die Kreativen haben die Untoten bei Gerolstein angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 57.14 Die Untoten haben die Asen bei Zitronenmelisse angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 57.22 Die Fragarienos haben die Untoten bei Gerolstein angegriffen und den Planeten erobert.
tick 58.11 Die Gröller haben die Untoten bei Piedras Negras angegriffen und den Planeten erobert.
tick 60.0 Der Nationenrat hat das Gesetz Expeditionsförderungsfonds beschlossen.
tick 60.3 Die Asen haben die Untoten bei Friedhof angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 60.4 Die Asen haben die Untoten bei Friedhof angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 60.13 Die Untoten haben die Gröller bei Piedras Negras angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 61.3 Ein Atomunfall auf New World forderte 480k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 61.8 Die Gröller haben die Untoten bei Krawalle angegriffen und den Planeten erobert.
tick 62.3 Die Kreativen haben die Untoten bei Chichen Itza angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 62.11 Die Fragarienos haben die Untoten bei Chichen Itza angegriffen und den Planeten erobert.
tick 62.23 Die Kreativen haben die Untoten bei Gruft angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 63.0 Der Krieg zwischen den Untoten und den Kreativen wurde beendet.
tick 63.10 Der Krieg zwischen den Gröller und den Untoten wurde beendet.
tick 65.4 Die Untoten haben den neuen Planeten Sarg gegründet.
tick 66.13 Die Fragarienos haben die Untoten bei Gruft angegriffen und den Planeten erobert.
tick 67.10 Der Krieg zwischen den Untoten und den Fragarienos wurde beendet.
tick 68.0 Der Nationenrat hat das Gesetz Raketenopferentschädigungsfonds abgelehnt.
tick 69.10 Die Untoten haben die Asen bei Valaskjalf angegriffen und den Planeten erobert.
tick 71.15 Die Fragarienos haben den Untoten den Krieg erklärt.
tick 72.12 Die Asen haben die Untoten bei Valaskjalf angegriffen und den Planeten erobert.
tick 73.7 Die Fragarienos haben die Untoten bei Friedhof angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 73.8 Die Asen haben die Untoten bei Sarg angegriffen und den Planeten erobert.
tick 73.10 Ein Atomunfall auf Gewächshaus forderte 480k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 74.2 Die Asen haben die Untoten bei Friedhof angegriffen und den Planeten erobert.
tick 74.2 Die Untoten wurden von den Asen ausgerottet.
tick 74.4 Die Asen haben den neuen Planeten Niflheim gegründet.
tick 74.14 Die Asen haben mit den Fragarienos ein Bündnis geschlossen.
tick 76.0 Der Nationenrat hat das Gesetz Amnestie für Kolonisten beschlossen.
tick 79.8 Die Eifelaner haben sich zum Imperium weiterentwickelt.
tick 80.6 Die Kreativen haben sich zum Imperium weiterentwickelt.
tick 81.2 Die Gröller haben den Asen den Krieg erklärt.
tick 81.2 Die Fragarienos haben den Gröller den Krieg erklärt.
tick 81.2 Die Kreativen haben den Fragarienos den Krieg erklärt.
tick 81.2 Die Asen haben den Kreativen den Krieg erklärt.
tick 81.15 Die Gröller haben sich zum Imperium weiterentwickelt.
tick 81.22 Die Gröller haben die Fragarienos bei Gruft angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 81.22 Die Kreativen haben die Asen bei Niflheim angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 81.22 Ein Raketeneinschlag auf Gewächshaus forderte 400k Opfer.
tick 81.22 Ein Raketeneinschlag auf Niflheim forderte 137k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 81.22 Ein Raketeneinschlag auf Freiluftfeld forderte 680k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 81.22 Ein Raketeneinschlag auf Walhalla forderte 453k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 82.7 Die Fragarienos haben die Kreativen bei Essingen angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 82.7 Die Fragarienos haben die Gröller bei Piedras Negras angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 82.21 Ein Raketeneinschlag auf Citrus Prime forderte 480k Opfer.
tick 83.3 Die Fragarienos haben die Kreativen bei New World angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 83.3 Die Fragarienos haben die Gröller bei Krabumm angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 83.3 Ein Raketeneinschlag auf NanoWD forderte 400k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 83.17 Ein Raketeneinschlag auf Niflheim forderte 197k Opfer.
tick 84.10 Die Gröller haben die Fragarienos bei Gewächshaus angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 84.13 Die Kreativen haben die Asen bei Niflheim angegriffen und den Planeten erobert.
tick 85.3 Die Asen haben die Kreativen bei Buche angegriffen und den Planeten erobert.
tick 85.3 Ein Raketeneinschlag auf Bioplantage forderte 400k Opfer.
tick 85.3 Ein Raketeneinschlag auf Valaskjalf forderte 270k Opfer.
tick 85.13 Die Kreativen haben die Asen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 85.19 Ein Raketeneinschlag auf Gewächshaus forderte 579k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 86.4 Die Fragarienos haben die Gröller bei Piedras Negras angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 86.5 Ein Raketeneinschlag auf Gruft forderte 720k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 86.20 Die Kreativen haben die Asen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 86.21 Die Asen haben die Kreativen bei Niflheim angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 87.6 Ein Raketeneinschlag auf Gerolstein forderte 600k Opfer.
tick 87.9 Die Eifelaner haben den neuen Planeten Geld gegründet.
tick 87.16 Die Kreativen haben die Asen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 88.9 Die Kreativen haben die Asen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 88.12 Die Kreativen haben die Asen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 88.19 Ein Raketeneinschlag auf Chichen Itza forderte 380k Opfer.
tick 88.19 Ein Raketeneinschlag auf Walhalla forderte 330k Opfer.
tick 90.0 Der Nationenrat hat das Gesetz Entwicklungshilfeumlage beschlossen.
tick 90.13 Die Asen haben die Kreativen bei Niflheim angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 90.13 Ein Raketeneinschlag auf New World forderte 300k Opfer.
tick 91.9 Die Asen haben die Kreativen bei Niflheim angegriffen und den Planeten erobert.
tick 91.10 Ein Raketeneinschlag auf Gewächshaus forderte 251k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 91.10 Ein Raketeneinschlag auf Citrus Prime forderte 429k Opfer.
tick 91.20 Ein Raketeneinschlag auf Chichen Itza forderte 210k Opfer.
tick 91.20 Ein Raketeneinschlag auf Valaskjalf forderte 444k Opfer.
tick 92.5 Ein Raketeneinschlag auf Remidemmi forderte 420k Opfer.
tick 92.6 Ein Raketeneinschlag auf Friedhof forderte 640k Opfer.
tick 92.12 Ein Raketeneinschlag auf Niflheim forderte 174k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 94.4 Ein Raketeneinschlag auf Krabumm forderte 520k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 94.13 Ein Raketeneinschlag auf Piedras Negras forderte 760k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 94.14 Die Asen haben die Gröller bei Remidemmi angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 95.13 Die Kreativen haben die Asen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 95.23 Ein Raketeneinschlag auf Niflheim forderte 161k Opfer.
tick 95.23 Ein Raketeneinschlag auf Walhalla forderte 540k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 95.23 Ein Raketeneinschlag auf Valaskjalf forderte 406k Opfer.
tick 95.23 Ein Raketeneinschlag auf Gewächshaus forderte 235k Opfer.
tick 96.23 Die Kreativen haben die Asen bei Buche angegriffen und den Planeten erobert.
tick 97.3 Ein Raketeneinschlag auf Gewächshaus forderte 123k Opfer und der Planet wurde verseucht.
tick 97.7 Die Asen haben die Kreativen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 97.11 Das Bündnis zwischen den Gröller und den Kreativen wurde beendet.
tick 98.3 Die Asen haben die Kreativen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 98.3 Die Asen haben die Kreativen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 98.3 Die Asen haben die Kreativen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 99.0 Der Krieg zwischen den Fragarienos und den Kreativen wurde beendet.
tick 99.0 Der Krieg zwischen den Fragarienos und den Gröller wurde beendet.
tick 99.8 Ein Raketeneinschlag auf Krawalle forderte 560k Opfer.
tick 102.23 Die Asen haben die Kreativen bei Buche angegriffen, wurden aber zurückgeschlagen.
tick 102.23 Ein Raketeneinschlag auf Piedras Negras forderte 648k Opfer.
tick 103.0 Der Nationenrat hat das Gesetz Galaktischer Frieden beschlossen.
tick 103.0 Die Runde ist beendet, die Fragarienos haben gewonnen!
Alle Kommentare
tick 2.18 - Der Brüller berichtet:
ZEITLOS

Remidemmi. PLANETEN STEHEN STILL!
SEIT MEHREREN STUNDEN SCHEINT DIE INTERDOUNATISCHE ZEIT EINGEFROHREN ZU SEIN! DIES MACHTE SICH UNTER ANDEREM DURCH DIE TOTALE BEWEGUNGSLOSIGKEIT DER PLANETEN BEMERKBAR, SOWIE DEM STOPEN ALLER UHREN AUF 2:18!

UNSERE BASSKRAFTWERKE LAUFEN IN ERHÖHTER LAUTSTÄRKE UM TROTZ GEFRORENER ZEIT UND LUFT DIE SCHALLWELLEN AUF DEM STAATLICH FESTGELEKTEN WERT VON 150 DEZIBEL ZU HALTEN! HIER EIN LOB AN DIE ARBEITER DER BASSKRAFTWERKE UND BESONDERN FÜR ALLE JENE DORT AN DEN ÜBERSCHALLTRICHTERN1

DERZEIT SCHREIT DIE REGIERUNG LAUTSTÄRKER ALS SONST NOCH SCHULDIGEN UND DER STAATLICHE ABHÖRDIENST ARBEITET AUF HOCHTOUREN!
ERSTE VERDÄCHTIGE WURDEN BEREITS FESTGENOMMEN!
ES HANDELT SICH DABEI HAUPTSÄCHLICH UM TAUBE NUSSE AUS FRIEDHOF UND EICHE, DA ERSTE VERMUTUNGEN ZWEI SZENARIEN ALS WAHRSCHEINLICH ERACHTEN! ENTWEDER DIE UNTOTEN WOLLEN DURCH DIESE LEISE AKTION DIE ZEIT STOPPEN UM SO IHR UNTOTES DASEIN ZU VERLÄNGERN, ODER DIE BIBER WOLLEN DADURCH VERHINDERN, DASS MAN IHR ALTES GEHEIMNIS DOCH NOCH LÜFTET UND ERFÄHRT OB IHRE BÄUME BEIM FALLEN NUN GERÄUCHE MACHEN ODER NICHT!!!

BEREITS JETZT HABEN MEHRERE KRAWALLGANGS DIESE VERMUTUNGEN AUFGEGRIFFEN UND GEBEN DIES LAUTSTARK KUND! SPRÜCHE WIE
RETTET DIE WÄLDER, ESST MEHR BIBER!
ODER
BRINGT FRIEDE DEN UNTOTEN!
BESCHMUTZEN DERZEIT VIELE WÄNDE IN DER REMIDEMI-INNENSTADT!
DIE REGIERUNG WARNT JEDOCH VON VERFRÜHTEN URTEILEN UND HAT DIE LUNCHMOBS NUR NOCH BIS 17:00 UHR ZUGELASSEN!!!

MUSIK: DIE PHILAMONIA BASSOCHESTRA NUTZ DIE ZEITLOSE ZEIT UM DIE LUFT UM IHRE KONZERTHALLE MIT SCHALL AUFZULADEN UM SO DEN VON IHNEN GEHALTENEN DEZIBEL-REKORD UM WEITERE 300 ZU ÜBERTREFFEN! WIR VOM NACHRICHTENSCHREIER RICHTEN DAHER UNSER TIEFSTES MITGEFÜHL ALL JENEN AUS, DIE VERWANDTE UND FREUNDE IN DER NÄHE DER KONZERTHALLE HABEN BZW. HATTEN!

POLITIK: UM DIESER BEDROHUNG UNSERER LAUTSTÄRKE ENTGEGENZUWIRKUNG HABEN WIR UNSERE NACHBARN UND VERBÜNDETEN UM EINFALLSREICHE LÖSUNGEN GEBETTEN UND WOLLEN DIESE ZEIT AUF BESTMÖGLICHE UND LAUTESTE ART NUTZEN, DIE UNS ZUR VERFÜGUNG STEHT!, SO AKTUELLER OBERGRÖLLER DIKTATOR LAUTSTARK BEI EINEM NIEDERBRÜLLERN DER UNFREIEN PRESSE!
tick 3.16 - Das Original meldet:
lautlos

New World. planeten stehen still!
seit mehreren stunden scheint die interdounatische zeit eingefrohren zu sein! dies machte sich unter anderem durch die totale bewegungslosigkeit der planeten bemerkbar, sowie dem stopen aller uhren auf 2:18!

unsere basskraftwerke laufen in erhöhter lautstärke um trotz gefrorener zeit und luft die schallwellen auf dem staatlich festgelekten wert von 150 dezibel zu halten! hier ein lob an die arbeiter der basskraftwerke und besondern für alle jene dort an den überschalltrichtern1

derzeit schreit die regierung lautstärker als sonst noch schuldigen und der staatliche abhördienst arbeitet auf hochtouren!
erste verdächtige wurden bereits festgenommen!
es handelt sich dabei hauptsächlich um taube nusse aus friedhof und eiche, da erste vermutungen zwei szenarien als wahrscheinlich erachten! entweder die untoten wollen durch diese leise aktion die zeit stoppen um so ihr untotes dasein zu verlängern, oder die biber wollen dadurch verhindern, dass man ihr altes geheimnis doch noch lüftet und erfährt ob ihre bäume beim fallen nun geräuche machen oder nicht!!!

bereits jetzt haben mehrere krawallgangs diese vermutungen aufgegriffen und geben dies lautstark kund! sprüche wie
rettet die wälder, esst mehr biber!
oder
bringt friede den untoten!
beschmutzen derzeit viele wände in der remidemi-innenstadt!
die regierung warnt jedoch von verfrühten urteilen und hat die lunchmobs nur noch bis 17:00 uhr zugelassen!!!

musik: die philamonia bassochestra nutz die zeitlose zeit um die luft um ihre konzerthalle mit schall aufzuladen um so den von ihnen gehaltenen dezibel-rekord um weitere 300 zu übertreffen! wir vom nachrichtenschreier richten daher unser tiefstes mitgefühl all jenen aus, die verwandte und freunde in der nähe der konzerthalle haben bzw. hatten!

politik: um dieser bedrohung unserer lautstärke entgegenzuwirkung haben wir unsere nachbarn und verbündeten um einfallsreiche lösungen gebetten und wollen diese zeit auf bestmögliche und lauteste art nutzen, die uns zur verfügung steht!, so aktueller obergröller diktator lautstark bei einem niederbrüllern der unfreien presse!
tick 3.18 - Der saure Apfel berichtet:
Famos

Citrus Prime. Zuerst steht die Zeit still. Dann plärren die Doppel-L-Gröller herum. Sehr laut. Und doppelt, weil hinterhergeflüstert. Buchstabengetreu. Wir überlegen, ob Lunchmobs nicht die Schnauze voll haben müssten anstatt zu gröllen in RemiDemi-Inenstat.
Dann wird der Nationenrat gebaut. Keiner weiß wo. Die Abgeordneten werden wohl mit Augenbinden hingeflogen werden. Dafür gibts dann für das angefangene Limonenhaus Geistergeld. Das keines ist.

Die Limonen werden sauer. Und dann lustig.
tick 3.23 - Daily Telegraphpole schreibt:
Rechtzeitige Gegendarstellung

Eiche. Der Wissenschaftsrat des fried- und holzliebenden Volkes der Biber wiederspricht den Behauptungen des Brüllers! Chefwissenschaftler Hoover und Wissenschaftsminister Asuan verwahrten sich heute aufs Schärfste gegen die Behauptungen auf Eiche würden wertvolle Bäume für nutzlose Philosophieexperimente umgeworfen.

Das Volk der Biber benötigt im Augenblick jedes Gramm Spaltholz um die Blockheizkraftöfen am Laufen zu halten, damit der drohende Zeitgefrierbrand von unseren schönen Wäldern ferngehalten werden kann.

Präsident Berthold nutzte den kurzzeitigen Zeitstillstand um sich die Zeit zu nehmen, eine zeitlos gute Einladung zu rechtzeitigen Verhandlungen über Langzeitverträge an Genosse Schwarzer Mann von den Untoten zu schreiben.
Es wird erwartet dass die Nachricht rechtzeitig auf Friedhof eintrifft.

Gut Holz!
tick 4.21 - Das Original berichtet:
Parlamentarische Herbstpause

New World. Wie uns zugetragen wurde, ist der Nationenratsvorsitzende inkontine.. ähh extrakontinental.

Aus diesem Grund ist - als nächstes Ereignis - eine Planetengründung gegenüber einem Gesetzesvorschlag gegebenenfalls als wahrscheinlicher einzustufen.


Biber-Witz 1:
Liegt ein Hase am Baggersee in seinem Liegestuhl, raucht sich nen Joint,
ist glücklich und zufrieden mit sich und der Welt, kichert leise vor sich hin.

Da kommt der Biber an: "Ey Hase, was is'n mit dir los? Krass Alder.
Haste was geraucht mann? Ich will auch was abhaben"

Hase: "Nee alles meins. Das brauch ich selber noch"

Biber: "Och meno, biiitteeee! Ich hab noch nie in meinem Leben gekifft
und will das einmal ausprobieren"

Hase: "Okay, aber nur einen Zug. Aber damit sich der wenigstens lohnt
und so richtig reinballert, ziehtste an dem Joint, hältst die Luft an und
tauchst einmal durch den ganzen See!"

Der Biber tut wie im geheißen, zieht, taucht einmal durch den ganzen
See, atmet aus und es haut sofort voll in die Blutbahn! Er legt sich an die
andere Uferseite philosohiert über sich und das Gute in der Welt und
schielt so vor sich hin, da kommt das Nilpferd an: "Biber, was geht ab mann? Du
hast bestimmt was geraucht, gib mir auch mal was ab alder!"

Biber: "Nee mann, hab ich selber nur geschnorrt. Musste mal den Hasen
fragen, der gibt dir bestimmt was ab. Der hängt genau auf der anderen
Seite vom Ufer rum. Musste einfach quer durchtauchen."

Das Nilpferd tut wie ihm geheißen, taucht durch den See zum Hasen. Der
Hase schielt in seinem Liegestuhl vor sich hin, wacht auf, starrt das Nilpferd
mit großen Augen an und schreit: "Biiiiiiber, du musst auch wieder ausatmen!"
tick 4.21 - Das Original berichtet:
Our Attorney General strongly recommends

New World. Juristische Klarstellung:
Die Handlung und die handelnden Protagonisten des o.a. "Witzes" sind frei erfunden. Jede Ähnlichkeit mit toten oder lebenden oder untoten Bibern ist nicht beabsichtigt und wäre rein zufällig!
tick 6.15 - Epitaph berichtet:
Langzeitverträge

Friedhof. In einem feierlichen Trauerakt wurden soeben die von Präsident Berthold angestoßenen Verhandlungen zu einem erfolgreichen Ende gebracht. Beide Seiten einigten sich auf eine intensive wirtschaftliche Zusammenarbeit, der erste Vertrag ist bereits unterzeichnet: Die Biber liefern uns auf unbestimmte Zeit hochwertige Ebenholzsärge und bekommen dafür massive Grabsteine, mit denen sie ihre Staudämme abdichten können. Wir erhoffen uns von diesem Abkommen einen deutlichen Gewinn an Todesqualität für beide Seiten.

Eine weitere Ausdehnung der Kooperation ist bereits in Planung, so wird z.B. über einen Leichenimport von Eiche nachgedacht. Bis zur Umsetzung werden jedoch vermutlich noch einige Tacks in die Galaxis ziehen.
tick 7.18 - Der Brüller berichtet:
NEUES BÜNDNIS

Remidemmi. BIBER-UNTOTEN-BÜNDNIS: REAKTION AUF ZEITSTILLSTANDS-VERMUTUNGEN ODER DOCH MEHR?

DERZEIT GIBT ESS NUR WENIGE NATIONEN-KOMBINATIONEN DIE WEITER VONEINENDER ENTFERND SIND ALS DIE UNTOTEN UND DIE BIBER! UND SCHON STELLT SICH DIE FRAGE: GIBT ES ZUSAMMENHÄNGE ZWISCHEN DEM ZEITSTILLSTAND UND DIESER PLÖTZLICHEN VERBÜNDUNG? MARKTLAUSCHER GEBEN ZU BEDENKEN, DASS FÜR EINEN BLÜHENDEN SARG UND EICHENHOLZ-HANDEL DIE WEGSTRECKEN ZWISCHEN DEN PLANETEN KAUM DIE GEWINNE DECKEN KÖNNEN: WAS HABEN DIE ALSO VOR?

SCHALLDRUCKANALYTIKER DR. SCHALL.ING. KNIRSCH HAT ZU DIESER STUNDE BEGONNEN MÖGLICHE FOLGEN ZU BEWERTEN! UNTER ANDEREM AUCH DIE LEBENSDAUER VON UNTOTEN BIBERN ODER DIE AGRESSIVTÄT UND VAMPIRBÄUMEN! NATÜRLICH WERDEN WIR DIE GEWONNEN DATEN JENEN ZUGUTEKOMMEN LASSEN DIE DAS PECH HABEN IN DEN SOGENANNTEN „HANDELSROUTEN“ ZWISCHEN EICHE UND FRIEDHOF ZU LIEGEN UND ZUS SPÄT FESTSTELLEN, DASS SICH DIE LADUNG VERSTEINERTER EICHENSTÄMME FÜR FRIEDHOF URPLÖTZLICH GELÖST HAT UND AUF DEN EIGENEN PLANETEN NIEDERGEHT!

UNSER INFORMATIONSMINISTER FREUT SICH ÜBER JEDE GEHEIMDIENSTLICHE HILFE DIE WIR ERHALTEN WERDEN UM DIESEN FALL ZU LÖSEN!


tick 7.21 - Daily Telegraphpole berichtet:
Bündnisfeierlichkeiten dauern an

Eiche. Staudammminister Ilisu empfing am heutigen Tick symbolisch die erste Ladung Grabsteine vom Planeten Friedhof.

Hier ein Auszug aus der Rede des Ministers:

>>Diese hochwertigen Abdichtmittel unserer lieben Freunde und Nachbarn im Geiste ermöglichen es uns Bessere und schönere Dämme zu bauen wodurch unter anderem auch eine verbesserte Produktion von Seidenbäumen in trockengelegten Regionen ermöglicht wird. Diese Seide wiederum kommt unseren untoten Freunden bei einer Verbesserten Sargpolsterung zu gute.

Liebe Mitbiber und hochgeehrte anwesende Leichen! Ich möchte diese Gelegenheit ebenfalls nutzen um allen Völker zu versichern, dass auch die Nachbarn unserer neuen Gemeinschaft von unseren Handelsbeziehungen profitieren werden. Sei es durch eine verbesserte Belieferung mit Holz und Stein produkten oder durch Import-/Exportzölle beim Handel über Ihr Staatsgebiet.

Auch wenn gewisse Stimmen das Entstehen unsere großen Gemeinschaft zu lautstarken und kreativen, aber nichts desto trotz haltlosen, Anschuldigungen nutzen; muss man sich immer vor Augen halten das es in der Geschichte immer nur überraschend und grundlos geschlossene Bündnisse waren, die in Aggressivität und Krieg mündeten.

Meine Lieben Zuhörer ich danke Ihnen und freue mich auf eine immergrüne und todeslange Zusammenarbeit.
Lauschen wir nun gemeinsam der Nationalhymne der Biber...<<

Soweit die Ansprsceh von Minister Isilu.
Nach einer ergreifenden Weise, gespielt auf Zahngenagten Trommeln und Glanghölzern folgte zur Feier des Tages ein Gastauftritt des Chores der Verdammten aus Friedhof, die die Nationalhymne der Untoten ,komponiert von der berühmten Gruppe "Grateful UnDeath" vortrugen.

Und nun zur Werbung:

Aus gegebenem Anlass, jetzt erhältlich: Die ersten zwei Strophen der Bibernationalhymne.
>>
Eiche! Eiche grün und wunderbar
steht hier jetzt und immerda!

Das Bibervolk ganz ohne Tammtamm,
Zähne weiß wie Birkenstamm.
Im allgemeinen friedlich,
Braun ,pelzig und auch Niedlich.

Eiche! Eiche grün und wunderbar
steht hier jetzt und immerda!

Wie Kastanienfrüchte rund und rötlich,
doch stachlig und für Feinde tödlich,
so soll unsere Heimat sein
Eiche Du bist nie allein!

Eiche! Eiche grün und wunderbar
steht hier jetzt und immerda!

........
<<
Die Weiteren Strophen sind in der Reihe "Was sie schon immer über Holzblasinstrumente wissen wollten" erschienen.
Sammelband eins jetzt im Handel.





tick 8.1 - Epitaph meldet:
Blutsaugerverordnung

Friedhof. Auf Drängen des höchstverehrten Präsidenten Berthold hat der Totenrat heute eine neue Blutsaugerverordnung verabschiedet. Der Schwarze Mann verkündete, dass Vampire ab sofort nur noch dann Biber beißen dürfen, wenn sie sich vorher einer eingehenden bibermedizinischen Untersuchung unterzogen haben. Man hofft damit, die Ausbreitung von Epidemien unter den Bibern zu vermeiden.

Die Untersuchung wird auf der Eiche durchgeführt, die Anmeldung erfolgt in Büro 17 auf Staudamm 306. Die von dort erhaltene Unbedenklichkeitsbescheinigung kann anschließend in Gruft 37 auf dem Friedhof gegen eine Blutsaugerlizenz für Biber eingetauscht werden.

Für alle blutsaugenden Touristen auf Eiche, die nicht über eine solche Lizenz verfügen, ist die Einrichtung einer Blutstation auf Chichen Itza geplant. So können sich alle reisenden Vampire auch unterwegs mit Frischblut versorgen und auch die Xibalba profitieren so wirtschaftlich von der neuen Freundschaft zwischen Bibern und Untoten. Verhandlungen mit der Xibalba-Verwaltung über die Durchführung des Vorhabens laufen bereits.
tick 10.10 - Daily Telegraphpole meldet:
Was uns Sauer aufstößt

Eiche. Am Tack 10 um Tick 10 wurde am Internationalen Raunhafen von Eiche eine säuerlich wirkende Person entdeckt, welche sich verdächtig verhielt.

Den alarmierten Sicherheitsteams unter der Führung des Agenten Fiber gelang es leider nicht die Person festzunehemen, da Sie sich dem Zugriff durch die Flucht mit einem Kurzstreckenholzwurm entzog.

Aufgrund des markannt saueren Eindrucks den der Verdächtige gemacht hatte, wurden bei einer represäntativen Umfrage unter der Zivilbebiberung Stimmen laut die eine diplomatische Reaktion gegen saure Personen forderten. Besonders das Volk der Limonen hat in diesen Tacks viel an Sympathie verloren.

tick 10.15 - Der Brüller berichtet:
PLANETENLOS

Remidemmi. IM ZUGE DER KOLONISERUNG DER ZU STILLEN WEITEN DES WELTALLS HABEN HEUTE DIE GRÖLLER DEN ANSCHLUSS AN DIE LIMONEN GEFUNDEN.
DER NEUE PLANET WURDE SOFORT MIT ORBITALEN BASSANLAGEN BESTÜCKT UM EINEN VORLÄUFIGEN DEZIBELSTANDART ZU ERHALTEN.
DIE INGENEURE ZEIGEN SICH DESWEITEREN ZUVERSICHTLICH BALD AUCH WEITERE TEILE DER GALAXY MIT EINER STAATLICH GEPRÜFTEN GERÄUCHKULISSE ZU ÜBERZIEHEN.

BESTÜRZUNG HERSCHT DERWEIL ÜBER DIE SPANNUNGEN ZWISCHEN BIBERN UND LIMONEN. ERSTE STIMMEN WERDEN LAUTER, DIE EINE ENTSENDUNG VON DIPLOMATISCHEN LAUSCHERN NACH EICHE VORDERN UMD DIE VERURSACHER DIESER UNRUHEN ZU ERMITTELN.
GESPANNT ERWARTET MAN AUCH DIE LAGE DES NEUEN PLANETEN DER BIBER.
tick 11.14 - The Harvest Time schreibt:
Mendel & G9

Freiluftfeld. Unbestätigten Gerüchten zufolge ist der ehrenwerte Präsident Held vom Erdbeerfeld von seiner interkontinentalen Forschungsreise zurückgekehrt. Er war vor dem Start der freien Marktwirtschaft zu dieser aufgebrochen, um neue Fragariasorten einzuführen und diese anschließend auf benachbarten Feldern zu erproben.

Man hört, dass er neben dem eigentlichen Grund seiner Reise von seinem Gastgeber viel über Umweltschutz erfahren hat und deßwegen beabsichtigt im Nationenrat einen entsprechenden Entwurf einzubringen.

Abzuwarten bleibt, ob sich andere Nationen diesem Vorschlag anschließen werden. Bisherigen Verhaltensweisen zufolge sind besonders die Biber ein großer Feind des Umweltschutzes.
tick 13.10 - Der saure Apfel meldet:
geheimdienstaktion fehlgeschlagen

Citrus Prime. grummelige neuigkeiten treffen ein. spion stachelbeerkompott wurde von bibern enttarnt. der berichtende redakteur hat vor frust die feststelltaste gefressen.

was sonst noch? abwehr bereitet sich auf diplomatische antwort der biber vor, ascorbinius rät zum abwarten und lebertran trinken.
tick 13.15 - Daily Telegraphpole berichtet:
Das Warten hat ein Ende denn es ist umsonst.

Eiche. Präsident Berthold war heute hocherfreut als er erfuhr, dass die Limonen sich auf seine Diplomatische Reaktion vorbereiten wollen.

Weniger erfreut war er als Ihm noch wären der Konferenz die Nachricht überbracht wurde, dass sein Diplomat Canadensis zwar auf Citrus Pirme eingetroffen war, dort von den Sicherheitskräften vollkommen ignoriert wurde. Als schoß der gechaste Diplomat ein paar Fotos , machte ein paar Notizen und zog seiner Wege.

Berthold darauf hin: "Wir werden nach dieser ignorierten Diplomatischen Mission in naher Zukunft nochmals darüber nachdenken ob und wie Wir uns wieder bei den Limonen melden."

Gut Holz.
tick 13.22 - Der Brüller meldet:
SPURLOS

Remidemmi. ES HERSCHTE RATLOSIGKEIT IN DEN STAATLICHEN BÖLLERWERKEN VON REMIDEMI! GESTERN ABEND WURDEN, SO EIN SPRECHER, 243
kISTEN C4-BÖLLER VON UNBEKANNTEN AUS DEM VERTRIEBSGELÄNDE ENTWENDET! TROTZ GROßZÜGIGER UNTERSUCHEN BLIEBEN TÄTER UND BEUTE STILL UND UNENTDECKT! DIE BÖLLER WAREN FÜR DAS GEIGEN-QUARTTET OHRSTURZ GEDACHT, DIE DAMIT IHRE NEUE TOUR LAUTSTÄRKENTECHNISCH UNTERMALEN WOLLTEN!

DIE UNTERSUCHENDEN LAUSCHER SCHLOSSEN EINEN DIEBSTAHL DURCH MITGLIEDER DER TERRORGRUPPE S.T.I.L.L. NICHT AUS! S.T.I.L.L. TRITT FÜR EINE RADIKALE BEKÄMPFUNG JEGLICHER STILLE EIN UND IST DEN BEHÖRDEN SCHON ÖFTERS NERVTÖTEND AUFGEFALLEN! DAHER VERLANGTE DIKTATOR LAUTSTARK EINE TOTALE AUFKLÄRUNG DES FALLS UM WIEDER EINE GEREGELTE LAUTSTÄRKE FÜR ALLE GRÖLLER GARANTIEREN ZU KÖNNEN!

OB DER DIEBSTAHL MIT DEN SPÄTER ERFOLGENDEN EXPLOSIONEN AUF GEES IN VERBINDUNG STEHT WIRD JEDOCH ALS SEHR UNWAHRSCHEINLICH ANGESEHEN!

tick 16.12 - Der Brüller berichtet:
HALTLOS

Remidemmi. HEUTE HAT SICH DER NATIONENRAT BEINAHE GESCHLOSSEN GEGEN DIE FORDERUNG DER FRAGARIENOS GESTELLT! WIE ZU ERWARTET WAR HATTE DIESES VÖLKCHEN EMPÖREND LEISE NACH ÜBERHÖHTEN UMWELTMAßNAHMEN GERUFEN! UND WIE ERWARTET WAREN FAST ALLE BETEILIGTEN DAGEGEN! WIE ES SCHEINT REICHEN DIE HANDELSBEZIEHUNGEN ZWISCHEN DEN UNTOTEN UND DEN BIBERN DOCH NICHT AUS UM AUF RADIKALRODUNGEN AUF BUCHE UND EICHE ZU VERZICHTEN! SKEPTIK HERSCHTE BIS KURZ VOR ENDE AUCH BEZÜGLICH DER REAKTION DER UNTOTEN UND DER EIFEL, AUF DEREN PLANETEN BEKANNTLICH EH NUR TOTES LAND VORHERSCHT!

UND SO WARTEN WIR GESPANNT AUF EINE NEUE HALTLOSE FORDERUNG UNSERE NATURLIEBHABER IM NATIONENRAT!
tick 16.13 - Das Original meldet:
Erweiterter Leserservice

New World. Um den werten Lesern das "Switchen" ins Paralleluniversum zu ersparen, präsentiert das Original in loser Folge die besten Plagiate aus einer schlechteren Welt:


Wahlen in Lampukistan:

In der demokratischen Diktatur Lampukistan wurde am vergangenen Wochenende gewählt. Zur Wahl standen neben dem bisherigen Amtsinhaber Barodscheff noch 962 andere Kandidaten aus den 812 Provinzen. Barodscheff konnte mit einem Stimmenanteil von 173,4% sourverän die Wahl für sich entscheiden und wird auch nächster Diktator von Lampukistan. Wir schalten nun live zu unserer Korrespondentin Antonia Rados in das 4800 Lichtjahre entfernte IIIlllIllI. Antonia, wie nahm das Volk die Meldung vom erneuten Wahlsieg Barodscheffs auf?

- Peter, das Volk ist begeistert. Seit Stunden herrscht rund um den Lampuki-Palast in Porada Ninfu ausgelassene Volksfeststimmung.

- Gab es denn angesichts der allgemein befürchteten Manipulationen keine Kritik von Seiten der internationalen Wahlbeobachter, welche ja obendrein auch noch bei den letzten Wahlen mit massiven Repressialen bedacht wurden, und
angekündigt hatten, mit bewaffneten Leibwächtern diese Wahlen umfassend kontrollieren zu wollen? Man hatte in der internationalen Gemeinschaft ja schon für den Fall des Auftauchens solcher Meldungen mit Sanktionen gegen Lampukistan geliebäugelt...

- Nein Peter.

- Und wie wird es nun in Lampukistan weitergehen? Bedeutet der heutige Tag etwa das Ende von Wahlkampf, Waffengewalt und Waffeln?

- Nein Peter.

- gut, dann freuen wir uns noch auf viele schöne Krisen in Lampukistan und kommen nun zum Sport mit Ulrike von der Gröben...
tick 21.13 - Das Original meldet:
TROSTLOS

New World. Oh wie öde, trostlos ist die Welt,
wenn einem was zum Kopieren fehlt!
tick 22.8 - Epitaph schreibt:
Dead or Alive...

Friedhof. Tick 22.08, dem entsetzten pseudo-demokratischen Führer Shai Segal flattert unsere Kriegserklärung in den Palast. Wie konnte das geschehen?


Rückblick:
Tick 18.20: Einige Genossen berichten übereinstimmend vom Besuch einer unbekannten Spezies bei unserem Obergenossen.
Dieser beschwichtigt jedoch: Sorget euch nicht, es ist alles in bester Ordnung. Er hat nur einen Pakt mit dem Teufel geschlossen.

Ab Tack 19 wurde unser höchster Genosse Schwarzer Mann dann nichtmehr gesehen. Er hat jedoch vorher noch veranlasst das sämtliche Beleuchtung abgebaut und alle Lichtquellen im Regierungssitz entfernt werden.

Tick 22.07: Das Zentralkommitee wird in aller Eile von unserem Obergenossen herbeigerufen. Er wirkt, trotz der Dunkelheit jedoch irgendwie so...anders. Seine Augen leuchten blau und allgemein sieht er irgendwie nach Slim Fast Kur aus.
Seine Ansprache ist außerdem ungewohnt kurz und effizient, er informiert die Anwesenden lediglich darüber das gleich unsere Skelettarmeen aufbrechen und die Xibalba vernichten werden (O-Ton: Sie werden entfobst). Bevor sich die allgemeine Überraschung gelegt hat ist er jedoch auch schon wieder verschwunden. Während drinnen noch gerätselt wird, starten draußen bereits die Schiffe mit Westkurs.
Auf jedem Tisch liegt ein Umschlag, in einigen ist nichts, in anderen ein Zettel mit der Aufschrift "Der Teufel lädt zum Essen ein. Heute Tick 22.20".
tick 22.15 - Hombres de maiz berichtet:
Die warzigen schwarzen Männer kommen

Chichen Itza. Nun ist es endlich soweit, die Erlösung ist nahe.
In der Welt der Xibalba ist überall Euphorie ausgebrochen, spontan hat sich das manisch-depressive Volk von der erdrückenden Arbeit abgewendet und sich spontan in Cafés zu white russians und co. getroffen.

Die Führungsriege versucht aber einheitlich contenance zu bewahren und übt auch stellenweise Kritik.
So ist man sich nicht einig, ob es nicht selbst die Xibalba verdienen würden, von einer ehrbaren und schönen Rasse von ihren Qualen erlöst zu werden. Statt dessen werden nun warzige Skelettmenschen mit Hang zum Forschungsdiebstahl im Bereich Krebsforschung die Xibalba den Göttern übergeben. Diesen Fakten steht die herrschende Meinung aber relativ gleichgültig gegenüber.

Hun Came und Vucub Caquix jedenfalls versichern den Einwohnern möglichst wenig Gegenwehr zu leisten und verabschieden sich brav von einzelnen glücklichen Xibalben, die lächelnd in die Kameras winken.
tick 22.22 - Epitaph meldet:
Der Teufel lädt zum Diner...

Friedhof. Kurz vor Tick 22.20 finden sich die auserwählten Mitglieder des untoten Kommitees ein. Es ist alles vorbereitet, jedoch bleibt der Platz am Ende der Tafel leer. Nachdem die dienstbaren Geister die Vorspeise aufgetragen haben, es wird eine leichte Blutsuppe mit Knochensplittern gereicht, erscheint nach einen leisen Summen ein Zettel mit der Aufschrift 'fangt an!'in der Mitte der Tafel.

Nachdem die Mitglieder des Komitees die Vorspeise aufgesaugt haben, und sichtlich nervös werden, wird der Hauptgang aufgetragen. Es gibt Steak (natürlich blutig), und als Beilage tote Planzenknollen. Während die Untoten noch begutachten was ihnen da aufgetischt wird erscheint nach einen kurzen Lichtblitz der Gastgeber.

Die Reaktionen der Anwesenden schwanken bei seinem Anblick zwischen Furcht und Überraschung.
"So, so ihr seit also das Führungskomitee. Da hat euer Chefgenosse ja eine gute Beschreibung abgeliefert. Schön das alle meiner Einladung gefolgt sind." "Wo ist unser Obergenosse - Lässt du ihn in der Hölle schmoren?" "Aber ganz im Gegenteil. Ich glaube vielmehr das ihm gerade recht kühl sein wird. Er macht einige Wochen Urlaub von seinen Pflichten auf Iceworld. Und da ihr ja so lichtempfindlich seit, natürlich auf der sonnenabgewandten Seite." "Icewas? - Nie gehört - Wo ist das?" "In einem anderen Universum. Weit entfernt von diesem toten Platz hier. Wir haben ein Portal zwischen meiner und eurer Welt geöffnet, und während er nun die Annehmlichkeiten auf Iceworld genießt bringe ich sein abgewirtschaftetes Reich hier auf Fordermann. Heute morgen habe ich schon damit angefangen, und bis morgen früh wird das Reich der Maismänner mir..äh..uns gehören! Ich hoffe nur das eure Legionen des Schreckens so gut kämpfen wie der schwarze Mann sagte. Rein äußerlich rechne ich jedoch nur mit 66% Kampfstäke. Aber wenigstens haben die Xibalba Angst vor den Skeletten. Ich muss noch arbeiten, wünsche jedoch weiterhin einen gute Appetit, und seit morgen früh pünktlich, und wehe eure unfähigen Generäle versauen die Invasionen." "Wo sind denn all die anderen Führungsmitglieder?" "Schaut morgen früh mal unter den Teppich..."
Sprachs, verschwand, und ließ das Komitee mit den noch offenen Fragen alleine zurück.
tick 23.14 - Hombres de maiz schreibt:
Bewiesen : Untote auch ohne Gehirn glücklich

Piedras Negr. Die neuesten Ereignisse beweisen die vor einigen Tagen abgeschlossene Studie. Eine neue Frage, die sich nun allerdings nach der versuchten Vernichtung der Xibalba stellt ist klar. Kann man ohne Gehirn tatsächlich denken ?

Für die gequälten Einwohner von Piedras Negras eher eine rhetorische Frage, kommen die warzigen Männer dort tatsächlich mit großer Flotte und 2 Truppentransportern an.
Hätte man die Führungsriege gefragt, hätte sie die entscheidenen Tipps gegeben. Die Bevölkerung ist enttäuscht.

Ein wenig Freude herrscht allerdings über die Erlösung der Freunde auf Chichen Itza. Einzig auf ein Nachlegen der Untoten in den nächsten Tagen kann man nicht hoffen, haben sie doch sinnlos 15 Kreuzer geopfert und stehen nun nackt da ....
tick 24.12 - Daily Telegraphpole berichtet:
Truppenreportage

Eiche. Sprecher:
Harzlich willkommen bei unsere heutigen Reportage "Kreuzer, Wunder der Schreinerei".
Wir schalten nun Live zu Unserem Korrespondenten Herbert Astmann auf das Flagschiff "Holzhammer".

[Ein Raum voller Technik, ein Sprecher und ein Biber in eindrucksvoller Uniform]

H>>Mein Name ist Herbert Astmann und ich befinde mich hier mit Admiral DreiSchluchten in der Funkzentrale des Flagschiffs "Holzhammer". Herr Admiral was können Sie uns über die Technik dieser Abteilung erzählen?<<

A>> Ja, Herbert wie sie hier sehen haben wir die modernsten Geräte zur Hyperkommunikation unter anderem einen Überlicht-Codegeber der hier von Fähnrich Buchenblatt bedient wird. Fähnrich geben sie uns mal die nächste Ausgabe die reinkommt.<<

F>> Gern Admiral! Hier kommt gerade etwas rein.<<

-----------------------------------------------------
COMPUTER: PRIORITÄTS NACHRICHT! Admiralsschlüssel erforderlich!
-----------------------------------------------------

A>> Komisch, haben die wieder eine Flottenübung angesetzt? Na ja was solls, ich denke das geht schon in Ordnung der letzte ernsthafte Zwischenfall liegt ja schon ewig zurück...
Computer, Admiralsautorisation "Kastanie-Rubinie-3-1-5", Abspielen und automatisierte Verabeitung der Nachricht einleiten!<<

H>> Äh, was bedeutet automatisierte Verarbeitung, Admiral?<<

A>> Oh das bedeutet nur das der Computer gemäß seiner Programmierung direkt reagieren soll ohne weitere Nachfrage. Computer, Ausführung!<<

-----------------------------------------------------
COMPUTER: Prioritätsnachricht entschlüsselt.
Ding Ding Ding Ding
GEFECHTSALARM, GEFECHTSALARM, Alle Biber auf ihren Stationen melden.
Kriegserklärung der Limonen um 23.13 erhalten!
Alle Flotenverbände melden ihren Status bis spätestens 24.14
DIES IST KEINE ÜBUNG.
Holzhammer,Position beziehen bei Koordinaten...<<
------------------------------------------------------

A>> Computer Ausgabe unterbrechen!<<

------------------------------------------------------
COMPUTER: Ausgabe unterbrochen.
------------------------------------------------------

H>> Admmiral was hat das zu bedeuten?<<

A>> Wir zeihn in den Krieg, das bedeutet das! Fähnrich schaffen sie mir dieses Kameerateam von meiner Brücke!<<

F>> Ja Admiral!<<

A>> Und machen sie die Kamera aus, das hier ist jetzt militärischer Sicherheitsbereich!<<

[Eine Hand vor dem Bildschirm , Schnitt, Rauschen......]

[Rauschen]

Sprecher: Äh ja,.......
Kommen wir nun zur Werbung...







tick 25.16 - Epitaph meldet:
El Dorado

Friedhof. Tick 25.09, die Xibalba haben aufgehört zu existieren. Wie konnte das passieren?


Rückblick:
Tick 23.07: Die ersten Mitglieder des untoten Komitees finden sich im Konferenzraum ein. Unter den Teppichen ist unerwartet viel Staub.

Tick 23.08: Die erste Welle der untoten Kampftruppen versagt bei der Invasion auf Piedras Negras. Es herrscht Unruhe.

Tick 23.09: Die Invasion von Chichen Itza gelingt. Kurz darauf erscheint seine Teuflichkeit, mit wahrhaft teuflicher Laune. Er kommt wie erwartet gleich zur Sache. "Ihr habt versagt! Ich sagte doch ihr sollt zuerst den anderen Planeten übernehmen. Wer war denn dafür verantwortlich?" Der Truppenbefehlshaber erhebt sich und tritt vor. Mit einem schnellen Schwertstreich wird er enthauptet, sein Kopf hat gerade den Boden berührt, als sein Körper zu Staub zerfällt. Blanken Entsetzten bei den Untoten. "Har Har, genial mein leuchtendes Schwert mit integriertem Knoblauchzerstäuber, was?" Noch mehr Entsetzten beim Komitee.
"Noch jemand der einen Fehler gemacht hat? - Nein? - Gut. Dann hört zu: Auf Chichen Itza sind riesige Schätze versteckt. Meine Kundschafter waren gerade dabei nähere Informationen zu beschaffen als ihr blutsaugenden Pfeifen den Planeten invasiert habt. Ich übernehme das alleinige Oberkommando über die Streitkräfte, bis euer Chefgenosse wieder kommt. Mit dem habe ich übrigens gestern noch holographiert, er wird bald wieder da sein. Vorher werde ich mit meinen Männern jedoch den Schatz der Xibalba gefunden und in mein Universum transportiert haben. In 48 Ticks werde ich..äh..wir die Xibalba ausrotten, dann könnt ihr gerne alle Bevölkerung auf der Welt mit den schwarzen Steinen töten. Einer vom Komitee erhebt sich: "Ihr seit garnicht der Teufel, ihr seit nur ein Mensch!" - "Ich bin White Devil, aber so falsch liegst du garnicht, ich bin zwar kein Mensch aber zumindest, sagen wir, ...kompatibel." Da fällt mir ein: Habt ihr unter den Teppich geschaut?" - "Da ist doch nur Staub." "Richtig. Und gleich noch viel mehr!" *Öffnet im Weggehen die Dachluken* Sonnenlicht strömt in den Konferenzraum, die Blutsauger zerfallen wie geplant zu Staub.

Tick 25.08: White Devil trifft mit mehreren Schiffen auf Chichen Itza ein, und begibt sich auf die Suche nach dem, was die Xibalba "El Dorado" nennen.

Tick 25.09: Die letzten Xibalba werden von den Skelettarmeen der Untoten hinweggefegt.
tick 26.16 - Der saure Apfel meldet:
buche gefällt

Citrus Prime. in der vergangenheit wurden limonenspione regelmäßig gefangen, so schlecht sind sie. ascorbinius hat daher lieber die flotte unter general "bergfrühling" zitronenkopf geschickt. wir werden sehen, wie lange wir die kolonie ausquetschen können.

wir begrüßen die terrorherrschaft der untoten unter dem weißen teufel. sie ist so herrlich deprimierend.
tick 26.23 - Daily Telegraphpole schreibt:
Drama bei Buche

Eiche. Guten Abend meine sehr verehrten Biber und Biberinnen,

Seit Tack 26 Tick 13 haben wir jeden Kontakt zur Kolonie Buche und den dort Stationierten Streitkräften verlohren.

Der Letzte Kontakt bestand aus einer schwer beschädigten Hyperaum-Notfallboje die uns um 26.21 erreichte. Hier nun exklusiv die Aufzeichnung. Die Mitgeteilten Szenen könnten erschüttertnd wirken deshalb bitten wir sie Jungtiere aus dem Damm zu schicken.

Hier nun die Aufzeichnung:

==========================================================
Automatisierte Notfall-Aufzeichnung
KLASSIFIZIERUNG: BRAUN
SCHIFF: Kreuzer Eichenholz
VERBAND: Wachverband "Buche 1"
--------------------
Funk und Daten Log:
--------------------
26.13.01
"Eichenholz, Eichenholz. Hier Kurzstreckenaufklärer Blackwood 1, over."

"Blackwood 1, hier ist die Eichenholz, kommen."

"Eichenholz , Blckwood 1 erbittet Andockerlaubnis ,wir haben kaum noch Treibstoff."

"Blackwood 1, Landeerlaubnis in Hangar B. Irgendwas besonderes da draußen?"

"Eichenholz, nö,da drausen hats nur jede Menge totes Holz."

"Verstanden Blackwood 1."


26.13.04
Hyperraumsignaturen geortet.
Klassifizierung : Nicht Biber.
Einschätzung : Sauer.

26.13.05
Interne Durchsage:
"Captain an alle Stationen: Feind im Anflug . Alle Bieber auf Gefechtsdämme! Blackwoodgeschwader : Alarmstart!"

26.13.06
"Blackwood 1, Eichenholz. Code 3.17. Alarmstart durchführen!"

26.13.07
Statusmeldung:
Blackwoodgeschwader gestartet.

26.13.08
"Eichenholz hier Blackwood 1, befinden uns mit Blackwood 2 und 3 im Zielanflug . Wir machen 11 Kreuzer und 4 Landungsboote aus. Das sieht ziemlich übel aus!"

"Blackwood Geschwader , hier Eichenholz .
Tut mir leid Jungs aber da müsst ihr durch, versucht uns ein paar gute aufklärungsdaten zu liefern!"

"Verstanden Eichenholz, befinden uns in Reichweite der Spezialsensoren, Aufzeichnung läuft.....
Oh Scheiße! Aufpassen, Zwei!"

"Hochziehen verdammt!"

" Ich schaffs nicht ... Zu viele Z..,,."

"Drei ist we... iderhole weg!"

"Zurück zum Schiff, eins ich geb dir Deck..."

"Verdammt Zwei.. ich ... ann .... a..d......."


26.13.09
Kontaktverlust Blackwoodgeschwader.

26.13.10
Feindschiffe führen Kurzstreckensprung durch.

26.13.11
Feindkontakt der Kreuzer Eichenholz, Rubinienholz und Kiefernholz.
Verband eröffent Feuer mit Natronlaugestrahlern.
4 Feindschiffe chemisch neutralisiert.
Kiefernholz und Rubinienholz nach Säuretorpedotreffern zerstört.

26.13.12
Die Hobel und die Stichsäge greifen ins Gefecht ein.
Weitere 4 Feindschiffe vernichtet.

26.13.13
Aufzeichnung fehlerhaft..... bel vernichtet.

26.13.14
Stichs...ampfunfähi.g..

26.13.15
Logbucheintrag Eichenholz, Captain: "Das Schiff ist schwer beschädigt! Die nächste Welle werden wir nicht überstehen, ich bereite diese Aufzeichnung zum start mit einer vorbereiteten Hyperboje vor und...
[Stimme aus dem Hintergrund : Captain! Feindliche Torpedos im Anflug!]
Ausweichmanöver einleiten! Bugschilde auf Maximum! Alle Biber auf Einschlag vorbereiten!
, Pfrrrr Zisch ,grmbllllfd.
[Stimme aus dem Hintergrund: Direkter Treffer im Steu...ordbug. Die Drucksc...ten halten, aber die Struktur gib...ach! Wir brechen ausei.ander!]
grphch....
Computer,Abs..uss der Aufze.chnungsboje!"

26.13.16
Notfallboje gestartet

26.13.17
Hypersprungdistanz in t-3 erreicht.

26.13.18
Explosion geortet!
Position: letzte bekannte Position der Eichenholz.
Automatisches FunkNotsignal geortet.
Hypersprungdistanz in t-2 erreicht.

26.13.19
Hypersprungdistanz in t-1 erreicht.

26.13.20
Letzte Abtastung des Raumsektors.
7 Signaturen geortet.
Kreuzer: 3. FF-Kennung:FEINDLICH!
Landungsboote: 4. FF-Kennung:FEINDLICH!
Hypersprung eingeleitet.

ENDE DER AUFZEICHNUNG
====================================================

Hören sie nun noch eine kurze Information des Pressenagers der Regierung:

"Meine Damen und Herren dies ist ein schwarzer Tag für die Biberheit. Ich hoffe sie werden uns glauben wenn ich ihnen sage, das diese Tat nicht ungesühnt bleiben wird. In wenigen Ticks wird unsere Antwort erfolgen im Staatsgebiet der Limonen erfolgen."








tick 27.20 - Das Original schreibt:
Das Beste vom Schluß

New World. Aus aktuellem Anlass gibt's hier nocheinmal die Top3-Schlussbemerkungen der BiBaButze-Nagern:

3.


2.




1.











tick 32.10 - Der saure Apfel meldet:
wir sind zurück

Citrus Prime. die ersten 50 ticks haben uns nicht gereicht. buche muss noch ein wenig gepresst werden. auf zum zweiten versuch. mit dem frisch trainierten geheimdienst (2 biberfelle, 2 entkommen) sind wir zufrieden, ganz neue möglichkeiten.
tick 32.10 - Daily Telegraphpole meldet:
Und wir sind noch nicht weg.

Eiche. Wir gratulieren unserem Gegener zu seinem frisch trainierten Geheimdienst, kommen aber leider nicht umhin seien Bilanz etwas zu schmälern da richtigen ergebnisse eher leuten sollten: 2 biberfelle,2 entkommen, 5 unbemerkt dagewesen, 2 erst bemerkt als es zu spät war und ungefähr 80000 tote Limonen.

Schönen Tack noch. Bis in 24 ticks dann.
tick 32.14 - Epitaph schreibt:
Schwarzer Mann zurück

Friedhof. Gut erholt kam er aus dem Urlaub auf Iceworld zurück und kaum war die erste Sitzung des untoten Kommitees einberufen, erfuhr er auch schon die erste Hiobsbotschaft: Das gesamte Kommitee war von White Devil, dem Austauschgenossen von Iceworld, ausgelöscht worden. Zerstäubt. Einfach weg. Außenpolitisch hatte der Vertreter ja ganze Arbeit geleistet, wenn er auch etwas verschwenderisch mit den Transportern umgegangen ist, aber sein Führungsstil ist absolut katastrophal.

Als erste Amtshandlung, direkt nach der Neubesetzung des untoten Kommitees, befahl der schwarze Mann, dass die Schatzsuche des Teufelchens auf Chichen Itza ein wenig verlängert werden sollte. Die Abteilung W des Geheimdienstes ist nun damit beschäftigt, falsche Hinweise zu streuen und Glasperlen zu verstecken, damit der Teufel seinen Spaß hat und noch einige Tacks beschäftigt ist. Derweil wird ein Zombie-Diplomat nach Iceworld geschickt und dort die Amtsgeschäfte zu übernehmen und ein Teufelskommitee einzusetzen, das künftig die Regierungsgewalt innehat.
tick 35.13 - Epitaph meldet:
Muss ... töten ...

Friedhof. Wie soeben aus dem Hauptgrab der untoten Flotte auf dem Friedhof bekannt wurde hat sich eine Gruppe Zombies mit einer Kreuzerflotte und ohne ausdrücklichen Befehl auf den Weg zu unseren Nachbarn gemacht. Was sie genau vorhaben ist noch unklar, jedoch gaben sie Zeugenausagen zufolge Satzbruchstücke wie "muss töten..." und "muss helfen..." von sich, die auf eine äußere Manipulation hindeuten. Kurz zuvor waren Biberdiplomaten in der Umgebung des geheimen Teils der Gruft der Beschwörungen gesehen worden. Ob sie jedoch mit den Vorkommnissen in Zusammenhang gebracht werden können, muss noch geklärt werden.

Das Flottenkommando hat sofort einige Transportsarkophage hinterhergeschickt, die die Zombise einfangen und zurückbringen sollen. Ob dieses Vorhaben jedoch gelingen wird, ist noch offen. Wir bitten unsere sauren Nachbarn bereits im Voraus um Entschuldigung für alle Unannehmlichkeiten, die ihnen u.U. in den nächsten Tacks entstehen könnten und hoffen, dass dieser Zwischenfall unsere Beziehungen nicht belastet.

+++ Kurzmeldungen +++
Sarkophagknappheit - Heimatlose Mumien treten in Streik +++ Neuheit - Luxusgruft plant Herstellung von selbstgebranntem Limonenschnaps +++ In der nächsten Ausgabe: Bündnistreue, was ist das?
tick 36.13 - Das Original meldet:
Muss ... töten ...

New World. Wie soeben aus dem kreativen Hauptquartier der kreativen Flotte auf Lampu... ähh auf New World bekannt wurde hat sich eine Gruppe Separatisten mit einer Kreuzerflotte und ohne ausdrücklichen Befehl auf den Weg zu unseren Nachbarn oder gar noch weiter bis zum 9000 Lichtjahre entfernten Friedof gemacht.
Wir schalten nun live zu unserer Korrespondentin Antonia Rados ins Nachbaruniversum:

Antonia, wie ist die Lage auf Lampu... ähh auf New World?

Peter, offensichtlich haben sich Separatisten mit gekaperten Kreuzern auf den Weg nach Lampukistan gemacht. Was sie genau vorhaben ist noch unklar, jedoch gaben sie Zeugenausagen zufolge Satzbruchstücke wie "muss töten..." und "muss helfen..." von sich, die auf eine äußere Manipulation hindeuten.
Kurz zuvor ging ein Bekennerschreiben der "Allgemein Extrem Individuell Organisierten Unzufriedenen" (AEIOU) ein, die sich des Kreuzerklaus rühmen. Ob sie jedoch mit den Vorkommnissen in Zusammenhang gebracht werden können, muss noch geklärt werden.

Und wie wird es nun auf New World weitergehen? Bedeutet der heutige Tag etwa das Ende von Waljagd, Waffenverzicht und Waffeln, Antonia?

Nein, Peter. Das Flottenkommando hat sofort einige Transporter hinterhergeschickt, die die Aktivisten der AEIOU zurückbringen sollen. Ob dieses Vorhaben jedoch gelingen wird, ist noch offen. Sie bitten ihre Nachbarn und Nichtnachbarn bereits im Voraus um Entschuldigung für alle Unannehmlichkeiten, die ihnen u.U. in den nächsten Tacks entstehen könnten und hoffen, dass dieser Zwischenfall ihre Beziehungen nicht belastet.

Danke, Antonia für diese erste Einschätzung!

Wir kommen nun zum Sport mit Ulrike von der Gröben...
tick 37.14 - Der Brüller schreibt:
UNUNTOT

Remidemmi. ZWEI UNBEKANNTE WURDEN HEUTE AUF DEM TIEFFLUGHAFEN BEI REMIDEMI AUFGEHALTEN! BEIDE FIELEN DURCH EINEN MODERIGEN GERUCHT AUF! BEIDE WURDEN SICHERHEITSHALBER WIEDERBELEBT, WAS BEI BEIDEN, ES STELLTE SICH RAUS ES WAREN UNTOTE AGENTEN, ZUM SOFORTIGEN TOD FÜHRTEN!
EINE UNTERSUCHUNGSKOMMISION WURDE GEBILDET UM, SCHWERBEWAFFNET, DIE REISEROUTE DER BEIDEN ZURÜCKZUVERFOLGEN UND DIE GRÜNDE FÜR DIESE UNANGEKÜNDIGTEN UND BELEIDIGT LEISEN BESUCHSVERSUCHE ZU ERFAHREN! WIR HOFFEN ES WIRD ZU ERHEBLICHEN EXPLOSIONEN KOMMEN!
tick 38.15 - Das Original berichtet:
Gegen Gentechnik

New World. Im Sinne des christlich-abendländischen Weltbildes haben wir die unsinnigen Versuche, der Natur ins Handwerk zu pfuschen und auf Laubbäumen Zitrusfrüchte zu züchten, beendet!

Wir schlagen dafür weiterhin Nadelbäume vor!!!
tick 39.11 - Daily Telegraphpole schreibt:
Ansprache zur Lage der Bibertion

Eiche. Sie hören ein Ansprache des Präsidenten Berthold Biber:

Freunde, Biber , Mitbürger,

Wie wir vor kurzem der internationalen Presse zu entnehmen war, haben die Kreativen damit begonnen mit aggressiven Mittel ihre Citrusverseuchung von unschuldigen Nadelbäumen vorranzutreiben.

So sehr wir die Beendigung der unschönen "Limonen auf Laubbäumen" Experimenten auf unserem ehemaligen Planten Buche begrgüßen, so sehr befürchten wir doch eine baldige Expansion der Kreativen um ihre eigenen "Zitronen auf Nadelbäumen" Experimente vorran zu treiben.

Wir hoffen das die friedliebenden und Bäume anbetenden Völker der Galaxis dies nicht zu lassen werden.
Unere gedaniken sind in dieser Stunde bei unseren tapferen Nager auf ihren Bäumen im Orbit unsere Welt die sich auf die Verteiligung und den Gegenschlag vorbereiten.

Denn wir werden nicht leise nagend im Dunkel der Nacht untergehen. Wir werden kämpfen und sollten wir überleben dann wird dieser Tick unser aller Unabhängigkeitstick sein.

Für die Ehre.
Ich danke Ihnen.

[klick]
1) Chef ,Chef! Das kam nuschel Ihrer Anwaltskanzlei!

2) Und was schreiben sie ? Nun mach das ding schon auf, ich muss hier noch meine Notizen ordnen.

1) Oh ,Das nuschel nicht gut, nuschel...

2) Was ?

1) Nuschel ,Nuschel,..-

2) Was, sprich lauter! Was soll das heißen wir werden von Rolnad Emmrich verklagt? Was und von Luc Besson auch?

1) Ja, nuschel...

2) Wegen ein paar kelinen stark verfremdeten Film Zitaten?
Was soll ich den machen wenn ein paar kreative und sure Alien svorbei kommen und versuchen meinen Planten zu erobern? Was bei allen 5 Elmenten soll ich denn dann machen wenn ale guten sprüche schon weg sind? Was?

1) Nuschel.

2) Mir was eigenes ausdenken?

1) Nuschel!

2) Ha der war gut! Die Kreativen sind doch die anderen.
Und ausserdem ... He, Moment mal; Ist das Ding noch an?
Regie?

3) Grummel Grummel .

2) Was soll das heisen wir sind noch drauf?
Abschalten verdammt!

[KLICK]
tick 39.13 - Das Original meldet:
Unbegründete Sorgen

New World. Wie die aktuellen Ereignisse zeigen, waren die Sorgen vor kreativen Experimenten unberechtigt. Da wurde wohl an der falschen Front verteidigt.

Schade, putzig waren sie ja, die Biber!
tick 40.12 - Der saure Apfel berichtet:
das ende

. so rollen wir limonen dem untergang entgegen, aber wir beenden zumindest den krieg, den wir selbst begonnen haben. letztendlich nun zitronenmelissenschnaps für die klapperzombies und zitrusfrische für die alten götter, aber vorläufige aufpfropfungen auf alten eichen.

jetzt noch schnell 934 ticks lang lebertran in die flüsse auf eiche kippen, bis wir die sturmkreuzer haben. dann erobern wir alles bestimmt zurück.
tick 48.20 - The Harvest Time schreibt:
Seuchenalarm?

Freiluftfeld. Eilmitteilung

Neuste Satelllitenbilder berichten, dass auf allen Anbauflächen unserer Nation merkwürdige Flecken entdeckt wurden. Der Fragariamarkt reagiert und ist in Folge völlig zusammengebrochen - eine neue Seuche wird vermutet.
Staatswissenschaftler forschen fieberhaft an der Ursache.
tick 51.15 - Das Original berichtet:
Gutes Timing ist alles - Teil 2

New World. Und wieder einmal kamen die Untoten pünktlich zu spät.

Nach dem tickgenauen Eingreifen gegen die Limonen, bei dem der Bündnispartner verlustig ging, kam ihnen gerade ein Planet durch zu exaktes Planen abhanden.

Ob nun Regeländerungen angestrebt werden, so dass Untote grundsätzlich aufgrund des transitiv-transzendenten Zustands zuerst zuschlagen dürfen, bleibt offen.

+++ Gerolstein nicht mehr untot +++ Friedhofsruhe wieder hergestellt +++ Begrabener Hund gefunden +++
tick 55.23 - Das Original schreibt:
Kreditkrise im All

New World. Durch den kreditfinanzierten Erwerb von Schrottplaneten in viel zu kurzer Zeit ist es zu einer Vertrauenskrise im All gekommen.

So wurden Stimmen laut, die vor einer riesigen Blase warnten, die jederzeit zum Platzen gebracht werden könne. Insbesondere die Bewertung von mehr als 8000 Punkten für das führende Un-Wertpapier wird als vollkommen übertrieben erachtet.

Zudem, so berichten unabhängige Beobachter, haben einzelne Nationen offensichtlich eine übertrieben stark subventionierte Beschäftigungspolitik im nachdienstlichen Bereich geführt.

Um nicht ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen zu werden, haben bis auf die Eifelaner alle Beteiligten den Handel mit den zu expansiven Untoten eingestellt.

Da die Route in die Eifel bekannterweise nur zweispurig ausgebaut ist, wird der verbleibende Aussenhandel den Staatsbankrott der Untoten wohl nur unwesentlich herauszögern können.
tick 64.12 - Der Brüller berichtet:
Terror im anektierten Piedras Negras

Remidemmi. Selbstmordanschläge durch die Toden forderten tausende Tote.

Ein mit lautlosem Sprengstoff gefüllte Zombie hat sich im Hauptschallhof der Unter-Donnerbahn von Piedras Negras selbst in die Luft gesprengt. Ein zweiter konnte jedoch durch den tatkräftigen Einsatz durch Überschallkanonen unschädlich gemacht werden.

In Regierungskreisen denkt man derzeit nach, ob die großzügige Friedenserklärung mit den Untoten doch zu übereilt war.


tick 71.18 - Eifel Post berichtet:
Wo bleiben die kreativen Aktionen?

Gees. Die Erdbeernation hat wieder einmal ein total sinnloses Gesetz in den Nationenrat eingebracht. Nur um zu zeigen, was sie von einer fairen interplanetaren Gemeinschaft, in der jede Nation Rechte besitz, hält.

Gleichzeitig wird einer der letzten friedliebenden Nationen der Krieg erklärt. Wann schreiten endlich die anderen Nationen ein und weisen die Grenzen des Erdbeerenfeldes auf. Oder wäre soetwas zu kreativ?
tick 71.23 - The Harvest Time schreibt:
孫子兵法

Freiluftfeld. Es herrscht wieder Krieg im Universum. Warum fragen sich viele Fragarienos. Warum sollen unsere Soldaten weiterhin gegen unsere friedlichen Nachbarn kämpfen?

Wir hatten das große Glück ein Exklusivinterview mit unserem verehrten Präsident Held vom Erdbeerfeld führen zu dürfen. Hier ein kurzer Auszug, das komplette Interview wird morgen in unserer Druckausgabe zu lesen sein:

The Harvest Time: "Herr Präsident, warum schon wieder ein Krieg gegen die Untoten?"
Präsident Held vom Erdbeerfeld: "Nun das ist ganz einfach: Bei den Untoten handelt es sich um einen klassischen Schurkenstaat. Wir vermuten die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen die demnächst unsere fruchtbaren Felder bedrohen könnten. Zudem kommen wir unseren Verbündeten, den Asen zu Hilfe."
THT: "Moment mal. Unsere Nation ist mit den Asen verbündet?"
HvEf: "So ist es."
THT: "Diese Information ist mir neu. Warum wurde dieses Bündnis nie vor dem Nationenrat bekannt gegeben?"
HvEf: "Um unsere Feinde im Unklaren zu lassen."

[...]

THT: "Weiterhin wird gemunkelt, dass ihr Unmut gegen die Eifelaner wächst."
HvEf: "In der Tat. Meine Regierung hat beschlossen die Eifelaner ebenfalls zur Achse des Bösen dazuzuzählen, denn es handelt es sich um eine intrigante Diktaktur, die es darauf abzielt friedlich nebeneinander lebenende Völker gegeneinander aufzuhetzen."
THT: "Wie meinen Sie das?"
HvEf: "Nun, wie wir alle wissen sind die Eifelaner ein schwaches Volk, welches vom Aussterben bedroht ist. Da sie Angst vor der natürlichen Auslese haben, baten sie mich persönlich in einem geheimen Schreiben im Nationenrat ein Artenschutzgesetz einzubringen, um ihr Überleben zu sichern. Dies wollten sie mir schmackhaft machen, indem sie mir versicherten, dass sie anschließend gegen unsere Nachbarn, die Kreativen und die Gröller, vorgehen würden. Natürlich habe ich dies sofort und entschieden abgelehnt."
THT: "Das sind keine geringen Anschuldigungen, können Sie Ihre Behauptungen beweisen?"
HvEf: "Natürlich, dieser Brief liegt unbeschadet im Original vor und wurde bereits von unserem Parlament gesichtet."
THT: "Und nun versuchen die Eifelaner unser Nachbarn gegen uns aufzuhetzen?"
HvEf: "So ist es. Ich gehe davon aus, dass sie die letzte Titelseite der Eifel Post gelesen haben, auch wenn dies eine schwer zu beziehende Lokalzeitung ist."

[...]

Lesen Sie mehr in unserer morgigen Druckausgabe!
tick 74.14 - Edda schreibt:
Auszug aus dem Kapitel über die Vernichtung des Untoten Volkes

Walhalla. So steht es geschrieben und so muss es sein:

Loki, der Krieger der Krieger, Odin, Weisester unter ihnen, Thor, Schmied der Kreuzer, erfreut, sie alle sind, denn der Feind vernichtet, die Bedrohung durch die tapferen Krieger gebannt.
Einreisen mögen sie, sie, die sie für die Götter gefallen sind, in das Land der Götter, Walhalla, um sich dort zu erfreuen.
Nilfheim, das dunkle Land, verdunkelt, denn dorthin wurde er verbannt, er, der er die Untoten führte, der Schwarze Mann. Das Eis seiner Seele wird gehalten vom Eis der Einöde, bewacht von den Eisriesen, damit es dieser Welt nie wieder Krieg und Unheil bringt.
Erfüllt sie sind, Prophezeiungen des Lichts, vom Beginn der süßen Beeren und dem Ende der sauren Zitronen, und Freude kommt zu ihnen, den Asen, die es zusammen mit den anderen Völkern die dunklen Grüfte getragen haben, das Licht der Vernunft und des Lebens, die den Krieg, den Nebel des Krieges vom Friedhof unseres Donuts geweht haben und nun Frieden verdienen.
tick 80.19 - Eifel Post meldet:
Imperatoren unter sich!

Gees. Heute morgen beim Imperatorenfrühstück:

Imperator Todesschere: Magst du Erdbeeren?

Imperator Fobs: Weiss nicht, hab noch keine probiert.

Imperator Todesschere: Ich auch nicht. Kann sie aber trotzdem nicht leiden. Werde sie mit meinem Todesstern zerquetschen!

Die frühstückenden Imperatoren sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden Personen oder realen Imperatoren sind frei erfunden. Insbesondere wurde auch keine Identität gelüftet.