KiW

Powered by Perl

Forum

Alle Fragen- Darko antwortet (Seite 47)
Morgon
08.04.07 - 16:11
Irgendwie spüre ich in diesem Forum von Zeit zu Zeit gefährlich antidemokratische Tendenzen... ;)
White Devil
08.04.07 - 16:38
Dann kann dich doch nur beruhigen, oder? ;-)
Andreas
08.04.07 - 17:04
Ich verstehe die Frage nicht, unter Aktuelles steht doch eindeutig (Zitat Anfang) "Unnötig zu erwähnen das Minen, Asteroiden, Heimatplaneten(!) und Sternbasen keinerlei Einfluß auf ihn haben.(Zitat Ende)

Fobs
08.04.07 - 22:31
Und ausserdem musste die Antwort ja klar sein, da WD den Todesstern programmiert hat ;-)

@Andreas: Es ist doch legitim, dass man bei Regelunklarheiten nachfragt. Erfahrene KiW-Spieler wissen, dass die Anleitung durchaus manchmal Lücken oder Fehler enthalten kann. Klar, wenn man grad zufällig in Aktuelles gelesen hat, braucht man nicht fragen.

Ausserdem war Chrischs Beitrag nicht nur eine Frage sondern vielmehr auch eine Beschwerde über die eklatanten Ungerechtigkeiten, die Demokraten durh den Todesstern widerfahren.
Andreas
08.04.07 - 23:27
Aha.

Warum gibt es eigentlich kein Beschwerde-Topic hierfür?
Chrisch
09.04.07 - 09:00
@Andreas: Weil ich dann keine Antworten mehr kriegen würde :)

Fobs überspitzt es zwar wieder süffisant, aber die Benachteiligung der Demokraten ist tatsächlich da: der Vorteil der Staatform 'Imperium' - besser gesagt einer der drei - radiert den einzigen Vorteil der Superstaatsform 'Föderation' schlicht aus, zumindest für diesen Fall. Da man davon ausgehen kann, das Imperien zu dem Zeitpunkt des vollendeten Todesstern massenhaft Kreuzer haben werden, wird der Effekt noch gravierender.
Des weiteren bezieht es sich sicherlich auch auf andere Staatsformen, die haben auch Heimatplaneten. Unter der gegebenen Argumentation müsste der Heimatvorteil auch bei der Verteidigung abgeschafft werden.
OberSven
09.04.07 - 17:12
Dann lässt man es eben nicht zu Imperien kommen...
Simon DePerte
10.04.07 - 12:45
Oder man vernichtet die Demokraten alle vorher, damit sie nicht ins Hintertreffen geraten.
Reiner
11.04.07 - 15:54
Na ja, ob der Todesstern so stark ist, wie befürchtet, bin ich mir nocht so sicher. Immerhin vernichtet man den Planeten, statt ihn zu erobern, der Angreifer selbst hat also gar nicht so viel davon und es kostet ihn auch noch Schiffe. Außerdem ist der Todesstern teuer und muss daher beschützt werden und er fliegt nur halb so schnell, wie eine normale Flotte, d.h. man muss länger auf die Schiffe verzichten, als normalerweise.

Daher würde ich nicht sagen, dass der Vorteil der Föderation durch den Todesstern völlig neutralisiert wird. Der Gedanke liegt allerdings wirklich nahe und wir sollten ein Auge darauf haben um den Todesstern ggf. zu schwächen. Ein einfacher Schritt wäre z.B., dass ein Todesstern von kundschaftenden Agenten gesehen wird (auch trotz Tarnschild) und man so eine Möglichkeit hat, einen Präventivschlag durchzuführen.

Dass Demokraten zur Zeit stark benachteiligt sind, steht ja wohl außer Frage: Sie sind die einzigen, deren Superstaatsform noch nicht ausgebaut ist.
Simon DePerte
11.04.07 - 18:25
Da hast du recht. Das relativiert sich spätestens nächste Runde, wenn Darko zum Ausgleich einen Demokraten spielen muss! :D
Chrisch
11.04.07 - 18:34
Ich stell mir gerade vor, wie der Agent den Todesstern übersieht... (ach, *der* zusätzliche Mond!).

Ich verbeuge mich vor den Oypii, sie haben eine lustige Anwendung der neuen Spionageaktion rausgefunden.
Reiner
12.04.07 - 08:08
Agentenaktion: Todesstern sabotieren?
OberSven
12.04.07 - 12:44
Ja, mit der Spionageabwehr sollte sowas drin sein.
Oder besser: Der Todesstern braucht eininge Zeit, bis er feuern kann. In dieser Zeit kann er angegriffen werden und auch Opfer von Agentenaktionen sein.
Reiner
12.04.07 - 13:11
Du meinst, er braucht einige Zeit, bis er losfliegen kann? Oder soll er nach der Raumschlacht noch warten, bis er den Planeten zerstört, damit der Verteidiger noch etwas Zeit hat?
OberSven
12.04.07 - 16:51
Er kommt im Orbit des Zielplaneten an und lädt langsam seine Hauptwaffe. In dieser Zeit kann dann der Verteidiger entweder seinen Planeten evakuieren oder ne Hilfsflotte beibeordern. Dann, auf Kommando, wird der Todesstern (und die ihn begleitende Flotte) angegriffen.
Eine Raumschlacht bei Ankunft des Todessterns entfällt.
Darko
13.04.07 - 10:19
Hat das Ziel ein Wurmloch, ist das Ding ja zu gar nichts mehr nütze. Reiner hat schon ganz gut die aktuellen Probleme des Todessterninhabers geschildert, es sollte schon paassen.
Fobs
14.04.07 - 21:39
Vielleicht findet sich ja ein demokratischer Co-Entwickler, der die Föderation implementiert.

Der Todesstern kam schliesslich auch hauptsächlich, weil WD die Sache in die Hand genommen hat. Natürlich unter Darkos Aufsicht. Sonst hätten andere Staatsformen als die Diktatur ja überhaupt keine Chance mehr.
Andreas
01.05.07 - 01:44
Was würde denn passieren, wenn ein Bündnispartner die erweiterte Staatsform wählt, der andere aber nicht?

=)
Reiner
01.05.07 - 01:53
Interessante Frage: Der andere bekommt die komplette Forschung von beiden?

Das ginge, denn der mit der erweiterten Staatsform generiert ja nur noch Forschungspunkte durch eventuelle Singularitäten, die dann komplett dem anderen zukommen.
Andreas
01.05.07 - 02:26
Eher nicht, er bekommt eben die Hälfte schätze ich. Denn der mit der erweiterten Staatsform läuft ja auf 100% Steuerquote.

Ich vermute der weiterforschende teilt immer noch seine FP, die auf Seiten des nicht forschenden in Gold umjgewandelt würden.

Aber reine Spekulation deswegen frage ich ja =)
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116
zurück zur Themenübersicht