KiW

Powered by Perl

Forum

Technologiewettbewerb (Seite 6)
Darko
26.08.05 - 22:21
Anmerkung:
Du kannst wirklich nichts ziviles und militärisches unterscheiden, oder? *g*
White Devil
26.08.05 - 23:04
Dieses Feature wird nicht benötigt, da ich ja keine Auswahl hab... ;-)
Darko
11.09.05 - 18:15
Es wird immer noch eine militärtechnologie mit Gebäude gesucht. Die Raketenbatterie ist vielleicht ganz nett, aber auch nicht direkt so der Hit.
Kylex
12.09.05 - 19:52
ich hab die diskussion jetzt nicht näher verfolgt, würde aber mal einen schutzeschildgenerator vorschlagen ;)
beides zusammen wäre schon nicht schlecht

MfG Kylex
Darko
12.09.05 - 21:50
Hmmm, Schilde, wären wohl vor allem sinnvoll, wenn es Bombardements aus dem Orbit gäbe, nur gibt's noch nicht, da ich noch keine Dreadnaughts eingebaut habe. :)
Ansonsten wären sie sehr ähnlich zur Raketenbatterie, zusätzliche Verteidigung eben.
Chrisch
13.09.05 - 10:18
Wäre von der Balance ganz gut, wenn es für Militaristen eine Technologie zur Abwehr der Raketen gäbe (mit einer bestimmten WS natürlich, keine 100%). Raketeneinschläge sind nämlich für Diktatoren, die keine Medizentren haben, unglaublich heftig, zumal die Bevölkerung auch gleichzeitig langsamer nachwächst.
Andreas
15.09.05 - 10:53
Atomschutzbunker; Palast; Sicherheitsnetzwerk; Akademie; Arbeitslager/Goldmine; ...
Darko
15.09.05 - 10:59
Die Akademie klingt hochinteressant, daraus ließe sich vielleicht was machen.
Shug
15.09.05 - 17:24
Hm, Arbeitslager mit Goldmine klingt interessant, das ich da nicht drauf gekommen bin...
Simon DePerte
15.09.05 - 21:24
Demokratien sollten noch eine Spezialattacke "Chirurgischer Eingriff" haben, die die Hälfte der Gebäude des Planeten zerstört, vorzugsweise Medizentren.
White Devil
15.09.05 - 22:10
Und Diktatoren dann als Special "Globalangriff", dabei wird die Bevölkerung dezimiert und die Warteschlange der Bauaufträge gelöscht...
Andreas
15.09.05 - 23:46
Und Kommunisten sollten überhaupt mit zwei Planeten starten.
Reiner
16.09.05 - 00:07
Spezialattacken... Was ist eigentlich aus den Spezialeigenschaften geworden? Da war doch mal die Idee, dass Planeten mehr Eigenschaften haben und die einzelnen Völker/Staatsformen unterschiedlich gut an diese Eigenschaften angepasst sein könnten.

Eine konkrete Idee wäre Schwerkraft. Jeder Planet hat einen Wert und man lebt halt besser auf Planeten, deren Schwerkraft nah bei der des Heimatplaneten liegt. Eine andere Möglichkeit wäre die Fähigkeit eines Volkes von exotischer Nahrung zu leben und so auf fremdartigen Planeten zu wachsen. Diese Fähigkeiten/Eigenschaften könnte man zufällig verteilen oder auch wählbar machen. Auch Technologien in diesem Bereich sind natürlich denkbar. Es wäre allerdings ein größeres Gebiet, dass relativ viele Änderungen auf einmal bedeuten würde. Evtl. kann man auch mit einer Abstraktion anfangen, indem man Planeten verschiedene Eigenschaften gibt und eine Metrik definiert, die nur angibt, wie sehr sich Planeten unterscheiden.

Ich finde die Idee deshalb besonders interessant, weil dies dazu führen würde, dass man sich viel genauer überlegt, welche Planeten man erobert und welche nicht.
Fobs
16.09.05 - 00:40
1.) zu kompliziert
2.) die verschiedenen Gebäude, Bevölkerungszahl, die Planetenwerte und Lage geben genug Möglichkeiten sich sehr genau zu überlegen, welchen Planeten man erobern will.
Reiner
16.09.05 - 10:31
1.) Jetzt fängst du auch schon damit an ... ;-)
2.) Ich greife eigentlich meistens nur direkt benachbarte Planeten an, wenn ich meine, dass sich das kreuzertechnisch lohnt und ich ihn halten kann. Alles andere ist zur Zeit ziemlich uninteressant. Einen Planeten zu erobern lohnt sich zur Zeit immer, denn auch bei geringen Bevölkerung hat man zumindest die Steuerzahler. Ich glaube nicht, dass es im Moment außer der geographischen Lageirgendeinen Grund gibt einen ganz bestimmten Planeten anzugreifen. Dadurch wird es aber sehr leicht einzuschätzen, wo man angegriffen wird.
Darko
16.09.05 - 23:13
Das sind alles noch vage Ideen, die man ruhig im Hinterkopf behalten darf, aber wirklich aktuell sind die einfach noch nicht. Ich weiß noch nicht genau, wann's hier wieder ein paar Revolutionen geben wird.
Reiner
17.09.05 - 13:10
Na ja, ich könnte da sKonzept ja mal konkretisieren. Ohne zu fordern, dass es überhaupt oder genau so und sofort umgesetzt wird. Ich hätte halt Lust mir mehr Gedanken darüber zu machen und auch bei der Implementierung würde ich ja Hand anlegen, wenn es für dich eine Zeitfrage ist. Aber es wäre eben eine kleine Revolution und etwas Arbeit müsste schon reinfließen, von daher mache ich das nur, wenn grundsätzliches Interesse an einer solchen Kompnente des Spiels besteht.
Darko
17.09.05 - 18:10
Ich denke die neue Technologie (dieses Thema hier) und ein neues Rundenendenkonzept, was gut zur Umgestalung des Nationenrats passen würde, haben absolute Priorität, da sie für den Beginn der nächsten Runde schon wichtig wären.
Chrisch
17.09.05 - 18:50
Was ist eigentlich mit dem angedachten Lebensstandard bzw. Infrastuktur-Index oderso, der Einwohner ab- oder zuwandern läßt? Wenn es ein Konzept in der Richtung gäbe, wäre das eine neue Inspirationsquelle für Technologien in Richtung Wohlstand oder Propaganda, oder mehr denkbare Gesetzesentwürfe (entweder im globalen Nationenrat, oder für jeden einzelnen Spieler hat ein paar Ja/Nein-Optionen, wie es in seinem Reich aussehen soll). Oder einen Teil des Haushalts in soziale Netze zu investieren, damit für die Bürger der Lebensstandard erhöht wird...
Darko
17.09.05 - 19:56
Gute Idee, falsches Thema. ;)
Es würde auch bei der Suche nach einem militärischen Gebäude noch nicht helfen. Ein Konzept für die Akademie wäre cool. Weitere Ideen ebenfalls.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
zurück zur Themenübersicht